Familienstützpunkt
Landkreis Regensburg
Stadt Regensburg
 
 
 
Tipps für längere Auslandsaufenthalte für Jugendliche

Tipps für längere Auslandsaufenthalte für Jugendliche

Wie gesagt: Ausland heißt nicht immer nur "Urlaub". Wenn man länger in einem anderen Land lebt, lernt man es richtig kennen - und der eigene Blick in die Welt wird weiter...

Was darf's denn sein? Ein Workcamp in Nepal, wo Jugendliche aus aller Herren Länder gemeinsam ein Schulgebäude bauen? Oder vielleicht für ein Jahr zu einer Familie als Au Pair nach New York? Auch auf der Schaffarm in Australien sind vielleicht noch Plätze frei!

Für junge Menschen führen viele Wege in die weite Welt - und dort warten einmalige Erfahrungen auf Euch! Worauf wartet Ihr noch?

Au pair

können Jugendliche ab 18 Jahren machen: ihr lebt bis zu 12 Monate bei einer Gastfamilie in Europa oder USA, betreut die Kinder und helft im Haushalt. Dafür gibts freie Kost und Logis und ein gutes Taschengeld obendrein. Nicht nur für Mädchen! Weitere Infos gibts hier:

Freiwilligendienst

ist ein Angebot der EU für Jugendliche zwischen 18 und 25 Jahren. Ihr werdet zwischen sechs und zwölf Monate lang in ein Projekt integriert, das Angebot reicht von Kinderbetreuung über Einsätze im Bereich Umweltschutz bis hin zur Behindertenarbeit.

Ähnliche Angebote gibt es auch unter der Bezeichnung Friedensdienst. Nähere Infos unter:

Weitere Links zu entsprechenden Anbietern und Initiativen:

Work Camps

dauern meistens zwischen zwei und sechs Wochen und finden in der ganzen Welt statt. Ihr arbeitet in einer international gemischten Gruppe Jugendlicher an einem gemeinnützigen Projekt. Meist wird die Hälfte des Tages gearbeitet, die andere Hälfte steht zu eurer freien Verfügung, etwa für Gruppenaktivitäten oder Angebote von Seiten der Gastgeber. Reisekosten müsst Ihr dabei selber tragen, Kost und Logis sind jedoch immer frei. Unter folgendem Link finden sich nähere Infos und die Webadressen einiger Anbieter:

Sich engagieren in internationalen Gruppen